Kommunalwahl am 14. März 2021

13.01.2021

Am 14. März 2021 findet die Kommunalwahl mit Wahl der kommunalen Parlamenten, der Ortsbeiräte und des Kreistages statt. Mit Kumulieren und Panaschieren können Sie Ihre Chance nutzen, gezielt Ihre geeigneten Kandidat*innen zu wählen.

Sie haben so viele Stimmen, wie das jeweilige Parlament Sitze hat. Bei der Wahl zum Kreistag des Schwalm-Eder-Kreises haben Sie 71 Stimmen und bei der Wahl zur Gemeindevertretung der Gemeinde Morschen haben Sie 17 Stimmen. Dabei können Sie Ihre Stimmen komplett oder auch nur einzeln verteilen und zusätzlich die Liste ankreuzen. Dann werden die restlichen, nicht verteilten, Stimmen auf die Reihung der Liste verteilt.

Bitte beachten Sie: Vergeben Sie insgesamt nie mehr als Sie Stimmen haben, sonst ist Ihre Wahl und der Stimmzettel insgesamt ungültig.

Kumulieren (Häufeln) bedeutet, dass Sie einer Kandidatin oder einem Kandidaten bis zu drei Stimmen geben können.
Panaschieren (Mischen) bedeutet, dass Sie Ihre Stimmen auf die Kandidat*innen unterschiedlicher Parteilisten verteilen können.

Ihre „Mehrarbeit“ in der Wahlkabine oder bei der Briefwahl zu Hause bringt Ihnen ein Mehr an Freiheit und Auswahl, denn Sie müssen sich nicht mehr nur für die von den Parteien aufgestellten Listen entscheiden. Sie können selbst eine Liste Ihrer Wahl zusammenstellen und somit Ihr eigenes, persönliches Gemeindeparlament, Ihren Ortsbeirat oder Kreistag bilden. Sie können sogar Kandidatinnen und Kandidaten von den Listen streichen. Mit der Stärkung der Persönlichkeitswahl ist Ihr Einfluss auf die Zusammensetzung der Kommunalparlamente größer geworden – ganz so, wie es die FDP für richtig hält.




Liberale Kommunalpolitik für Morschen

FDP-Liste zur Gemeindevertretung

Platz 1Erwin Döhne
Platz 2Thomas Kellner
Platz 3Christian Broel
Platz 4Julian Höhn
Platz 5Marcus Kerst
Platz 6Ute Müller
Platz 7Heinrich Kamper
Platz 8Hans-Dieter Deist
Platz 9Renate Maurer

FDP-Liste zum Ortsbeirat Altmorschen

Platz 1Renate Maurer
Platz 2Ute Müller

FDP -Liste zum Ortsbeirat Neumorschen

Platz 1Christian Broel
Platz 2Uwe Ludwig

Unsere Kandidaten aus Morschen für die Kreistagswahl

Platz 7Erwin Döhne
Platz 28Ute Müller
Platz 31Arne Beneke
Platz 40Heike Horchler
Platz 43Julian Höhn
Platz 55Hans-Dieter Deist
Platz 60Roland Zobel

Spitzenkandidat Erwin Döhne

⇒ Versicherungsfachmann und Nebenerwerbslandwirt, geb. 1958
⇒  Interkommunale Zusammenarbeit

Für die Zukunft gilt es, mehr Potential bei der interkommunalen Zusammenarbeit zu nutzen. Was wirklich zählt.

Wenn auf jeder Position der Verwaltung nur ein Spezialist*in tätig ist, kommt es bei Krankheit oder unvorhergesehen Dingen schnell zu Stillstand. Wir werden in Zukunft mit den Nachbarkommunen zusammenarbeiten müssen. Leider wird alles komplexer. Umso wichtiger ist, dass sich gegenseitig geholfen wird. Zusammen-arbeit ist der erste Schritt, ein Verwaltungsverbund der nächste. Eine Fusion von Gemeinden sollte natürlich erst nach Abwägung der Vor- und Nachteile entschieden werden. Aber auch hier gilt: Darüber nachdenken darf nicht verboten sein.